Skip to main content

Nokia verkündet Einzelheiten seiner Transformationspläne für Standorte in Deutschland

Nokia Deutschland schreitet mit Transformationsplan zur langfristigen Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit voran 3. Mai 2016 München – Nokia hat heute seinen Mitarbeitern in Deutschland weitere Details zu dem bereits angekündigten Transformationsplan präsentiert. Am 6. April hatte das Unternehmen gemeldet, zwischen 2016 und 2018 etwa 1.400 Stellen abzubauen. Der geplante Stellenabbau ist Teil eines globalen Synergie- und Transformationsprogramms, durch das bis Ende 2018 Betriebskosten in Höhe von 900 Millionen Euro eingespart werden sollen. Dies war bereits im Rahmen der Aquisition von Alcatel-Lucent angekündigt worden. Gleichzeitig will sich das Unternehmen an das schwierige Marktumfeld anpassen und Ressourcen verstärkt zukunftsorientierten Technologien wie 5G, Cloud und dem Internet der Dinge zuweisen. Heute hat Nokia Deutschland die Mitarbeiter darüber informiert, dass von den 1.400 Positionen, die insgesamt abgebaut werden, 1.022 Stellen bis Ende 2017 wegfallen. Dies ist eine leichte Anpassung im Vergleich zur Ankündigung vom 6. April, als von einem Abbau von ca. 1.250 Stellen in diesem Zeitraum die Rede war. Die Anpassung ist das Ergebnis erster Gespräche mit allen beteiligten Parteien. Laut Transformationsplan werden Nokias Standorte in Deutschland bis Ende 2017 wie folgt betroffen sein: Berlin – 84 Stellen Düsseldorf/Bonn – 141 Stellen München – 354 Stellen Nürnberg – 49 Stellen Stuttgart – 360 Stellen Ulm – 8 Stellen Weitere kleinere Standorte – insgesamt 26 Stellen Aus Sicht der verschiedenen Unternehmensbereiche wird ein Großteil der Einschnitte im Bereich Mobile Networks stattfinden. Hier besteht ein erhebliches Synergiepotenzial aus dem Zusammenschluss mit Alcatel-Lucent. Hinzu kommen Pläne zur Verbesserung von Prozessen und der Rentabilität. Andere Business Groups und Corporate Functions sind ebenfalls betroffen, insbesondere CIOO (Innovation & Operations). Der Bereich umfasst verschiedene Funktionen, darunter Global Operations, IT, Einkauf und Standorteverwaltung, und plant, auf verschiedenen Feldern effizienter zu werden. Deutschland bleibt für Nokia ein strategisch wichtiger Standort und Forschungs- und Entwicklungszentrum für Zukunftstechnologien, etwa für 5G, Cloud, IoT und verwandte Anwendungen wie „Connected Car“ und „Industrie 4.0“. Außerdem wird das Unternehmen weiterhin Lösungen für den optischen Highspeed-Datentransport sowie Sicherheitslösungen entwickeln. Nokia plant verstärkt in diese Bereiche zu investieren. Zitat Wilhelm Dresselhaus, Country Senior Officer Germany, Nokia: “Indem wir den Transformationsplan umsetzen, können wir stärker in Zukunftstechnologien wie z.B. 5G, Cloud, Connected Car und Industrie 4.0 sowie schnelle optische Netze und Netzsicherheit investieren. In Deutschland werden wir weiterhin bedeutende Standorte für die Forschung und Entwicklung dieser Technologien haben und planen, weiter in diese Felder zu investieren. Allerdings ist es zum jetzigen Zeitpunkt zu früh, über konkrete Vorhaben zu sprechen.“ Über Nokia Nokia ist weltweit führend bei Technologien, die Menschen und Dinge miteinander verbinden. Unterstützt durch die Innovationen von Bell Labs und Nokia Technologies, nimmt das Unternehmen eine Spitzenposition bei der Entwicklung und Lizenzierung von Technologien ein, die zunehmend in den Mittelpunkt unseres vernetzten Lebens rücken. Mit der neuesten Soft- und Hardware sowie Services für Netze aller Art ist Nokia hervorragend positioniert, um Anbieter von Kommunikationsdiensten, Behörden und große Unternehmen bei ihren Bemühungen zu unterstützen, die an 5G, die Cloud und das Internet der Dinge gestellten Erwartungen zu erfüllen. http://nokia.com Nokia Pressekontakte in Deutschland: Martina Grueger-Buehs          martina [dot] grueger-buehs [at] nokia [dot] com Tel: +49 160 74 36 223 Bernhard Fuckert                   bernhard [dot] fuckert [at] nokia [dot] com            Tel: +49 162 28 36 967
End of the release / See all releases

Nokia press subscription

Categories you want to subscribe to

*required information

Enquiries on this topic

Media contact

Media enquiries

Tel. +358 10448 4900
Helsinki · Night GMT +1 / CET

Investors contact

Investor enquiries

Tel. +358 40 803 4080
Helsinki · Night GMT +2 / EET