Skip to main content

Nokia erweitert praxiserprobtes PON-Portfolio und gewinnt South Korea Broadband als weiteren Kunden hinzu

Pressemitteilung

  • Nokia baut sein praxiserprobtes Next-Generation Glasfaser-Portfolio aus und ermöglicht Netzbetreibern weltweit eine einfache und schnelle Weiterentwicklung ihrer Glasfasernetze
  • South Korea Broadband (SKB) ist der achte Kunde mit XGS-PON und TWDM-PON Lösungen von Nokia im kommerziellen Einsatz

17. Oktober 2016

Espoo, Finnland - Nokia erweitert seine Glasfaserlösung für universell einsetzbare, passive optische Netze der nächsten Generation (PON). Diese helfen Netzbetreibern bei der passenden Skalierung, Installation und Automatisierung ihrer Glasfasernetze vor dem Hintergrund steigenden Bandbreitenbedarfs.

Nokias bereits 2015 vorgestellte universelle PON-Lösung nutzt bestehende Glasfaserplattformen und -netze, um Netzbetreiber beim sukzessiven Ausbau ihrer Infrastruktur zu unterstützen. Je nach Nachfrage können Wellenlängen in den Systemen hinzugefügt werden. Die Lösung integriert verschiedene PON-Technologien der nächsten Generation, einschließlich XGS-PON und TWDM-PON, auf einer Plattform und einer Einsteckkarte. Weltweit nutzen bereits acht Anbieter die Technik. Sie können ihre Kunden an jedes optische Netzabschlußterminal (ONT) anbinden, unabhängig davon, ob es sich um XGPON1, XGS-PON oder TWDM-PON handelt. Dadurch verringert sich das Risiko, auf nur eine Technik oder Plattform beschränkt zu sein.

Nun erweitert Nokia diese universelle Lösung, und bietet Netzbetreibern optional eine höhere Portdichte an, was die Kosten pro Anschluß reduziert. Enthalten sind neue SDN/NFV-basierte Funktionen, welche die Installation und Wartung vereinfachen und traditionelle optische Netze weiterentwickeln. Die Verbesserungen bieten auch eine höhere Flexibilität beim Ausrollen optischer Netzanschlüsse. Netzbetreiber erhalten damit reibungslose Upgrade-Möglichkeiten bis hin zu symmetrischen oder asymmetrischen 10G-Geschwindigkeiten. Dabei kann sowohl die kosteneffiziente XGS-PON-Technologie eingesetzt werden, die mit nicht-abstimmbaren Wellenlängen (non-tunable optics) arbeitet, als auch TWDM-PON mit wellenlängen-abstimmbaren Optiken (tunable optics).

Nokias umfangreiches, universell einsetzbares PON-Portfolio der nächsten Generation unterstützt Netzbetreiber bei der Weiterentwicklung ihrer Glasfasernetze und beinhaltet jetzt folgende Funktionen:

  • Im Praxisbetrieb getestetes XGS-PON / dual rate TWDM-PON, das es Anbietern ermöglicht, 10G-Dienste kostengünstig basierend auf nicht-abstimmbaren Optiken anzubieten und später auf wellenlängen-abstimmbares TWDM-PON zu migrieren.
  • Erweiterte ONT-Familie - Verschiedene ONT-Lösungen, die mit XGPON1, XGS-PON oder TWDM-PON arbeiten und Anbietern dabei helfen, 10Gbit/s-Zugänge zu den jeweils niedrigsten Kosten zu installieren.
  • Access Controller - Cloud-basierter Controller, der die Installation, Instandhaltung und Weiterentwicklung von Zugangstechnik automatisiert und vereinfacht, und zwar in traditionellen, SDN- oder hybriden Management-Umgebungen. Der Controller hat eine zentralle Rolle inne, da er Wellenlängen und Lastverteilung über die Kanäle managed.
  • 7362 ISAM DF-16 - Ein Zugangsknoten mit kleinen Abmessungen, der sowohl GPON als auch PON-Technologien der nächsten Generation unterstützt und Netzbetreibern einen effektiven Glasfaserausbau in Regionen mit geringer Nutzerdichte ermöglicht.
  • PON Einsteckkarte der nächsten Generation mit acht Ports - Erlaubt es Netzbetreibern, mehr XGPON1-, XGS- oder TWDM-ONT-Anschlüsse anzubinden und dadurch die Kosten zu reduzieren.
  • Wellenlängen Multiplexer mit integriertem Co-Existenz-Element - Für eine Ende-zu-Ende-Lösung, die es Anbietern erlaubt, dem genutzten System Wellenlängen einer weiteren Systemvariante wie z.B. XGS-PON und TWDM-PON hinzuzufügen. Für eine Erweiterung fallen damit nur schrittweise Kosten an und die Ausfallzeit des Dienstes während der Aufrüstung ist minimal.

Zu den acht weltweiten Kunden von Nokia, die PON der nächsten Generation kommerziell einsetzen, gehörten China Mobile mit der weltweit ersten XGS-PON Installation und EPB in Chattanooga, Tennessee, mit der weltweit ersten TWDM-PON Installation. Nokia treibt die Forschung, Entwicklung und Implementierung neuester Technologien und Innovationen weiter voran, damit Netzbetreiber ihre Glasfasernetze kontinuierlich verbessern können.

Federico Guillén, Präsident von Nokias Festnetzsparte, sagt: "Nokia ist führend bei Innovationen für Glasfasernetze der nächten Generation - zunächst mit TWDM-PON und nun auch mit XGS-PON. Die Ergänzungen unseres PON-Portfolios machen es für Anbieter einfacher und kostengünstiger, ihre bestehenden Glasfasernetze passend zur Nachfrage auszubauen."

Wussten Sie schon?

  • Nokias universelle TWDM-Lösung mit fest eingestellten Wellenlängen, vorgestellt im Februar 2015, war wegbereitend für die Standardisierung der XGS-PON Technik 2016.
  • Nokias Universal NGPON-Plattform unterstützt verschiedene 10G-kompatible  Systemvarianten wie XGPON1, XGS und TWDM.
  • SKB  ist der achte Nokia-Kunde, der XGS/TWDM-Lösungen in einem kommerziellen Netz verwendet.

Über Nokia
Nokia ist weltweit führend bei Technologien, die Menschen und Dinge miteinander verbinden. Unterstützt durch die Innovationen von Nokia Bell Labs und Nokia Technologies nimmt das Unternehmen eine Spitzenposition bei der Entwicklung und Lizenzierung von Technologien ein, die zunehmend in den Mittelpunkt unseres vernetzten Lebens rücken.

Mit der neuesten Soft- und Hardware sowie Services für Netze aller Art ist Nokia hervorragend positioniert, um Anbieter von Kommunikationsdiensten, Behörden und große Unternehmen bei ihren Bemühungen zu unterstützen, die an 5G, die Cloud und das Internet der Dinge gestellten Erwartungen zu erfüllen.
http://nokia.com

Nokia Pressekontakte in Deutschland:
Bernhard Fuckert                   
bernhard.fuckert@nokia.com           
Tel: +49 162 28 36 967

Martina Grueger-Buehs         
martina.grueger-buehs@nokia.com  
Tel: +49 160 74 36 223

End of the release / See all releases

Nokia press subscription

Categories you want to subscribe to

*required information

Enquiries on this topic

Media contact

Media enquiries

Tel. +358 10448 4900
Helsinki · Afternoon GMT +2 / CEST

Investors contact

Investor enquiries

Tel. +358 40 803 4080
Helsinki · Afternoon GMT +3 / EEST